Restaurant Figlmüller Bäckerstraße

by

Gasthaus mit HerzEtwas ruhiger als nebenan im Stammhaus geht es hier zu. Man sitzt in gediegenem Wirtshausambiente, im Keller kommen die alten Gewölbe besonders gut zur Geltung. Auf die Tische kommt routinierte, ordentliche Wiener Wirtshausküche. Alles, was man panieren kann, dem wird auch hier die goldgelbe Hülle verpasst, vom Schnitzel über Cordon bleu vom Huhn bis zum gebackenen Emmentaler. Doch bei aller Liebe zu den Bröseln, manchmal tun auch Erdäpfelsuppe mit Steinpilzen, Tafelspitzsülzchen mit Käferbohnensalat und – wie es sich zu den Käferbohnen gehört – steirischem Kernöl (der Ausreißer aus den Bundesländern), geröstete Kalbsleber mit Majoransaft und Rösterdäpfeln sowie ein hausgemachter Apfelstrudel mit Schlagobers gut. Das Personal verliert auch bei vollem Haus weder die Übersicht noch den Schmäh. An Flüssigem empfehlen sich „Figlmüllers“ Hausweine, aber auch naturbelassene Säfte sowie manch feines Schnapserl. Doch Achtung: Das Lokal ist außerordentlich gut besucht. Reservieren empfiehlt sich!

Mittlere Preisklasse (bis € 25 p.P.) Kleine feine Weinauswahl gluten- & laktosefrei
Wien, Wirt im Bild Wien 1010 Wien, Bäckerstraße 6Ruhetag: keinerKüchenzeiten: 11.30–23 UhrFerien: 1. und 2. Wo. im Juli+43 1 512 17 60info@figlmueller.atwww.figlmueller.atKüche: Alexander WeningerLeitung: Hans und Thomas FiglmüllerZahlungsmöglichkeit: Amex, Diners, Master, VisaWLAN
, , , ,
Scroll Up