Biohotel Schwanen

by

Gasthaus mit Herz"Wo die wilden Weiber kochen", heißt es im "Biohotel Schwanen" abseits der gängigen Trampelpfade, dafür aber mit Garantie für das Besondere. Der Landgasthof wurde zwar vom Sohn des Hauses übernommen, die Küche ist aber nach wie vor fest in Frauenhand. Und daran wird sich so schnell nichts ändern, auch wenn das "Herrenzimmer" an die erfolgreichen Ahnen und sogenannten "Käsegrafen des Bregenzerwaldes" erinnert. Das "Schwanen" ist Ort der Begegnung und des Austauschs, schließlich versammelt gutes Essen stets interessante Menschen um einen Tisch. Die Küche schöpft aus dem Fundus der Region und stellt sie als Dinkelrisotto mit Artischocken, Bachforellen mit Linsengemüse oder Hirschragout von Schönenbach mit Topfenschnitte und Bratapfel auf die Karte. Für die himmlischen und hausgemachten Desserts sollte aber jedenfalls noch Platz bleiben. Emanuel Moosbrugger setzt als Wein- und Biersommelier spannende Bioweinakzente. Es dürften an diesem wunderschönen Ort also insgesamt kaum Wünsche offen bleiben.

Mittlere Preisklasse (bis € 25 p.P.) Sommelerie vom Feinsten Übernachtungsmöglichkeit
Vorarlberg, Wirt im Bild Vorarlberg 6874 Bizau, Kirchdorf 77Ruhetag: Di, MiKüchenzeiten: 11.30–14 Uhr, 17.30–21 UhrFerien: Ende April–Anf. Mai., Anf. Nov.–Mitte Dez.+43 5514 21 33emanuel@biohotel-schwanen.comwww.biohotel-schwanen.comKüche: Antonia MoosbruggerLeitung: Emanuel MoosbruggerBahn: Dornbirn 35 kmZahlungsmöglichkeit: Master, VisaWLAN
, , , , ,
Scroll Up